Stellenwert von ROSIS RO-CIRS als Datenquelle für ROSIS ROSIS-Daten darstellen Kontakte und Eintrag in die News-Liste
Willkommen auf der Seite ROSIS.CH

Das Projekt ROSIS Schweiz entstand aus einer Zusammenarbeit von folgenden Organisationen:
  • SGSMP: Schweizerische Gesellschaft für Strahlenbiologie und Medizinische Physik
  • SASRO: Scientific Association of Swiss Radiation Oncology
  • BAG: Bundesamt für Gesundheit
Durch den Austausch von Informationen über kritische Ereignisse soll die Wahrscheinlichkeit vermindert werden, dass es in einer Radio-Onkologie der Schweiz zu Fehlbestrahlungen kommt.
Heute wird das Projekt ROSIS getragen von:
  • SRO: Schweizerische Gesellschaft für Radio-Onkologie
Obwohl diese Internetseite öffentlich zugänglich ist, richtet sie sich ausschliesslich an Fachleute, die in der Radio-Onkologie tätig sind. Wir weisen mit Nachdruck darauf hin, dass die Interpretation von kritischen Ereignissen durch Laien mit grosser Wahrscheinlichkeit zu falschen Schlüssen führt, die Patienten, potenzielle Patienten oder Angehörige unnötig ängstigen können. Diesen Personengruppen empfehlen wir dringend, sich in der Rubrik "über ROSIS" zu informieren, welcher Stellenwert dieser Seite zukommt.
09.02.2014 © LA